Donnerstag, 26. November 2015

Hysterie

Sollte die Bundesliga am Wochenende spielen ? Eine Frage ,die sich eigentlich gar nicht stellte.
Warum ? Ganz einfach, wollen wir Menschenansammlungen an Bus- und Bahnstationen vermeiden, Konzerte und andere Veranstaltungen absagen?

 Und siehe da, es war ein ganz normaler Spieltag. Na ja, fast normal. Das ausgerechnet Münchner "Fans" austicken und in Gelsenkirchen Randale machen war schon überraschend. Und natürlich, wurde das zwar in den Medien erwähnt, aber lange noch nicht so ein Hype darum gemacht, wie wenn es Frankfurter, Bremer oder "Fans" irgend eines anderen Vereins gewesen wäre. Auch bei den Anhängern gibt es anscheinend einen Bayern Bonus. Auch in anderen Städten gab es Ärger, zum Teil auch wieder zu hoch gehängt, teilweise auch neutral Berichtet und Kommentiert. Und dann tauchen diese Woche diese Plakate und Aufkleber auf. "Lilien jagen". Zugegeben die Aktion finde ich auch total daneben. Bei aller Rivalität, das geht dann doch zu weit. Was mich allerdings wieder einmal an unserer Justiz zweifeln läßt, ist die Tatsache das die Frankfurter Staatsanwaltschaft wegen diesen Plakete und Aufkleben den Apparat in Gang setzt und wegen verschiedener Delikten, wie z.B. öffentlicher Aufruf zu Straftaten. Natürlich sind die Macher der Aufkleber und Plakate über das Ziel weit hinaus geschossen. Aber gleich staatsanwaltliche Ermittlungen? Wären unsere Staatsanwälte bei Aufrufen zu Gewalt aus der Rechten Ecke genauso beflissen, würde uns einiges an Braunem Müll erspart bleiben. 
Wie gesagt, ich bin mit dieser Aktion ganz und garnicht einverstanden. Das aber keiner der Zeitungschreiber erwähnt das es schon längere Zeit massive Provokationen aus Darmstadt gibt ist mal wieder Typisch. Es scheint den Schreibern eine Art Befriedigung zu geben, das man mal wieder über die ach so schlimmen Eintracht Fans schreiben kann. Besonders die FAZ tut sich hier hervor. Hier wird die Kampagne der Eintracht-Fans von 2011 gegen Kaiserslautern angeführt, ohne allerdings zu erwähnen das es während und nach dem Spiel ausgenommen friedlich zuging. Lächerlicherweise schreibt dann die FAZ noch das Darmstadt lediglich über eine kleine "Ultraszene im Rentenalter" verfügen würde. Was träumen die eigentlich Nachts ? 
Artikel in der FAZ 26.11.15

Wie dem auch sei, wenn die Polizei besonnen und nicht mit überzogenen Maßnahmen, wie Einkesselungen und ähnlichem reagiert, wird es mit Sicherheit zu wenig Problemen kommen.
Und falls es zu einem "Ackermatch" kommen sollte, es sind deren Knochen die dabei leiden müssen und nicht die der friedlichen Fußballfans.